Gemeinsam mehr schaffen

Sich zusammentun, übergeordnet den Kunstrad-, Radball-, Einrad-,Roll- und Motorsport sowie die Jugendarbeit fördern. Diesem Zweck dient der Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität Bayern e. V. - Kurz Soli Bayern.

In föderalen Strukturen den Ortsvereinen mit dem zu dienen, was der einzelne Verein nicht stemmen kann oder übergeortet besser geht, aber auch möglichst viele und gerecht an knappen Ressourcen teilhaben lassen, das ist Aufgabe der Soli Bayern und seiner Bezirke.

Sportliche Leistung und Jugenarbeit zielgerichtet fördern, Trainer und Kommissäre aus- und fortbilden, Wettkämpfe, Jugenmaßnahmen und interkulturellen Austausch organisieren und durchführen sowie den Sport, die Jugendarbeit und die Erfolge angemessen in der Öffentlichkeit präsentieren, dies ist Kern der ehrenamtlichen Verbandsarbeit. Organisieren öffentlicher Fördermittel sowie Beiträge der Ortsvereine und damit solide und sparsam haushalten, gehört ebenso dazu.

Seine Mitglieder sind in bayerische Vereine zusammengefasste Mitglieder des Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität Deutschland 1896 e. V. sowie direkte Mitglieder.

Der Landesverband mit seinen Bezirken ist rechtlich selbständig, Mitglied des Bayerischen Landesportverbandes e. V. und dem Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität Deutschlands 1896 e. V als nationalem Dachverband angeschlossen.