Randersacker, 04.- 05.11.2017

Bundespokal mit Spitzensport und gelungene Sportlerparty in Randersacker

Am 4. und 5. November 2017 feierte der RKB Solidarität Deutschland im unterfränkischen Randersacker seinen Bundespokal zum Abschluss des Sportjahres. Soli Randersacker und Soli Hoechberg waren Ausrichter und Gastgeber.


Ausrichter des Sportereignisses waren neben der Soli Randersacker auch die Soli Höchberg. Am Sonntagnachmittag konnte der RKB Kunstsportreferent Jürgen Wirth bei der Verabschiedung auf eine …

weiterlesen …
Julia Riedlinger (u.) und Larissa Schmaus vom RSV-Fürth-Vach, die mit dem Bundespokal ihre Leistungssportkarriere beenden. Jula Rieldlinger ist designierte Radsportleiterin des RSV-Fürth-Vach und wird 2018 Doris Fürsattel ablösen.
Schwarzenbach an der Saale 28.10.2017

Dieter Tröger ist tot

Unser Sportsfreund und Präsidiumsmitglied der Soli Bayern ist nach langer schwerer Krankheit im September 2017 verstorben.

Die Soli Bayern sowie die Präsidiumsmitglieder sagen Dank für die langjährige Verbandstätigkeit und das Geleistete. Er möge Ruhen in Frieden.

Er war bis zu seinem Tod Motorsportleiter der Soli Bayern und des Bezirks Oberfranken sowie Vereinsvorsitzender (Vorstand) des RKV Schwarzenbach 1925 e. V.

Den Angehörigen möchten wir an dieser Stelle unser Beileid ausdrücken.


weiterlesen …
Dieter Tröger, gestorben im September 2017
Hamburg, 22.10.2017

Deutsche Meisterschaft Elite - Slupina erreicht erstmals WM-Qualifikation.

Bronze für Milena Slupina, Martin Fürsattel und den RV Burgheim

Jetzt heißt es Daumen drücken für unsere WM-Starter!


Über DM-Bronze im 1er Kunstrad freuen sich Milena Slupina (TSV Bernlohe) und Martin Fürsattel (RSV Fürth Vach). Auch wenn für Milena Slupina die Mission Titelverteidigung nicht geklappt hat – …

weiterlesen …
Brozemedaillengewinnerin 2017 und Hallenrad-WM-Teilnehmerin Milena Slupina beim Lenkerhandstand; Foto Edda Koch
Hamburg, 22.10.2017

Milena Slupina löst WM-Ticket, Martin Fürsattel ist WM-Ersatzfahrer

Den bis zum Schluss spannenden WM-Qualifikations-Krimi entschied Milena Slupina für sich. Martin Fürsattel kämpfte trotz Verletzung um eine WM-Teilnahme mit tollen sportlichen Leistungen. Am Ende setzte sich Moritz Herbst durch. Milena und Martin erzielten beide Platz 3 im Finale der diesjährigen Hallenrad-WM und gewannen die Bronzemedaille. Damit tritt Milena Slupina in die Fußstapfen von Michael Niedermeier. Mit ihr startet wieder ein Sportler der Soli Bayern auf der Hallenrad-WM.

Die diesjährigen deutschen Starter auf der Hallenrad-WM im österreichischen Dornbirn sind:

 

1er Frauen: Milena SlupinaViola Brand (Maren Haase)

2er Frauen: Julia und Nadja ThürmerLena u …

weiterlesen …
DM-Medaillengewinnerinnen 2017 v. l. Maren Haase (Silber), Viola Brand (Gold), Milena Slupina (Bronze); Foto Edda Koch
Amorbach, 15.10.2017

Bayerncup-Finale 2017 - Der Kampf ums T-Shirt

Der frisch gekürte WM-Ersatzfahrer, Martin Fürsattel vom RSV Fürth-Vach beeindrucke das Publikum mit einem sehr guten und hochkarätigen Programm und zeigte was möglich ist. Auch die beiden Handstände - Höchstschwierigkeiten - von Vroni Koch von der Soli Hausham waren ein Hingucker der Veranstaltung. Sie werden nur von ganz wenigen Frauen gezeigt. Die Soli Bruckmühl erringt durch Mina Heinritzi, Jana Pfann, und Ramona Dandl drei erste Plätze in der Gesamtwertung. Die Besten der jeweils vorausgegangen 4 Wettbewerbe starten im Bayerncup-Finale und kämpfen um den Gesamtsieger in der jeweiligen Disziplin. Als Preis für die Gesamtsieger gibt es das obligatorische T-Shirt mit Aufdruck - eine begehrte Trophäe.

Der Wettbewerb wird in den Disziplinen 1er und 2er Kunstradsport ausgetragen von allen Alterklassen ausgetragen. So trifft sich die bayerische Kunstradszene an diesen Veranstaltungen und die kleinen …

weiterlesen …
Erstplatzierter im 1er U13, Vu Phi, vom ausrichtenden Verein RV Amorbach beim Stattellenkerstand; Foto: Andrea Stamm
Gutach, 10.10.2017

Die Soli Bayern gratuliert: Milena Slupina ist German Master Siegerin 2017

Ein blau-weißes Ticket zur WM in Reichweite

Milena Slupina vom TSV Bernlohe steht nach der dritten Masters in Gutach/Schwarzwaldbahn an erster Stelle der WM-Quali. Nach sechs von sieben Wertungen kann die bayerische Solisportlerin ihre …

weiterlesen …
Martin Fürsattel vom RSV Fürth-Vach beim Dornenstandsteiger rückwärts freihändig; Foto Louis Dandl
Mönchengladbach, 30.09.2017

Corinna Wirth, Adam Kottmann und Maximilian Euskirchen für die DM qualifiziert

Im 1er Kunstrad lösten auf dem Int. Deutschland Cup in Mönchengladbach drei weitere Soli-Bayern-Sportler ein Ticket für die diesjährige Deutsche Meisterschaft am 20./21.10.2017 in Hamburg. Susanne Schreuer und Claudia Ridinger verpassten die Quali knapp.

Im 1er werden insgesamt 6 Sportler die Soli-Bayern auf der Deutschen Meisterschaft vertreten. Milena Slupina vom TSV Bernlohe, Vroni Koch von der Soli Hausham und Martin Fürsattel vom RSV …

weiterlesen …
Corinna Wirth vom RMC-Eckersdorf beim Reitsitzsteiger rückwärts; Foto Hubert Dandl
Öhringen 26.09.2017

Milena Slupina auf WM-Kurs und Martin Fürsattel im Finale

Es läuft: Die bayerische Soli kann sich im Jahr eins nach dem Rücktritt von Michael Niedermeier wieder berechtigte Hoffnungen auf einen WM-Start eines ihrer Sportler machen. Mit zwei herausragend guten Ergebnissen bei der 2. German Masters in Öhringen bei Heilbronn hat Milena Slupina vom TSV Bernlohe ganz dick ihre Ambitionen auf einen der beiden Startplätze für die bevorstehende Weltmeisterschaft in Dornbirn/Vorarlberg unterstrichen. Martin Fürsattel vom RSV Fürth-Vach erreichte in Öhringen ebenfalls das Finale der besten Drei.

Nach insgesamt vier Wertungen liegt Milena Slupina in der WM-Quali auf Platz zwei, nur um Haaresbreite hinter der amtierenden Weltmeisterin Lisa Hattemer. In der Vorrunde hatte die Rotherin am …

weiterlesen …
Finalteilnehmer Martin Fürsattel bei der Seitvorhebehalte rückwärts; Foto Daniel Zint
Weil im Schönbuch (BW), 09.09.2017

Milena Slupina im Finale

Mit der ersten German Masters in Weil im Schönbuch hat am Samstag die Elite-Saison der Kunstradfahrer 2017 begonnen. Die bayerischen Soli-Vereine haben insgesamt acht Sportlerinnen und Sportler in die Wettkämpfe geschickt. Einige davon mischen weit oben mit.


Besonders bei den 1er Frauen verspricht die Saison sehr spannend zu werden. In der extrem starken und ungewöhnlich breiten Leistungsspitze wird im Laufe der nächsten Wochen um jeden halben Punkt …

weiterlesen …
Zweitplatzierte Finanlistin des 1. GM, Milena Slupina beim Dornenstandsteiger rückwärts freihändig; Foto Volkmar Zint